NEWS - NEWS - NEWS - NEWS - NEWS - NEWS - NEWS - NEWS

 

Land unterstützt gemeinnützige Vereine und zivilgesellschaftliche Organisationen aus dem Zuständigkeitsbereich des Ministeriums für Soziales und Integration mit rund 15 Millionen Euro / Bis zu 12.000 Euro pro Verein möglich / Förderanträge können ab sofort gestellt werden

 

Durch die Corona-Pandemie fallen für viele Vereine und Organisationen in diesem Jahr Feste, Veranstaltungen und Kurse aus. Finanzielle Engpässe sind vielerorts die Folge. Das Ministerium für Soziales und Integration unterstützt deshalb mit einem Hilfspaket Vereine und Organisationen aus seinem Zuständigkeitsbereich, die durch die Corona-Krise unverschuldet in Not geraten sind oder zu geraten drohen. Die Förderung von maximal 12.000 Euro pro Verein erfolgt einmalig und muss nicht zurückbezahlt werden. Die Mittel sollen zur Deckung unabweisbarer zwangsläufiger Kosten bei gleichzeitig seit dem 11. März 2020 Corona-bedingt entgangener Einnahmen (Eintrittsgelder, Einnahmen aus Veranstaltungen, teils auch Mitgliedsbeiträge etc.) und zur Deckung zusätzlicher Kosten für durch die Pandemie bedingte Schutzmaßnahmen dienen. Die Fördermittel können ab sofort beantragt werden.
 
„Mit der Unterstützung durch das Land wollen wir gemeinnützigen Vereinen und zivilgesellschaftlichen Organisationen helfen, ihre wertvolle Arbeit trotz der Corona-Krise fortzuführen“, betonte Sozialminister Manne Lucha am Dienstag (1. September) in Stuttgart. „Bürgerschaftliches Engagement ist in diesen Zeiten wichtiger denn je. Die Corona-Pandemie hat an vielen Orten in Baden-Württemberg gezeigt, was es bedeutet, füreinander da zu sein und sich einzubringen. Deshalb müssen wir alles daransetzen zu vermeiden, dass Vereine und Organisationen auf breiter Front durch die Krise zahlungsunfähig werden.“  
 
Online-Anträge beim Regierungspräsidium ab sofort möglich
 
Die Fördermittel können bis spätestens 31. Oktober 2020 über das Service-Portal Baden-Württemberg beim zuständigen Regierungspräsidium beantragt werden. Bei der Antragstellung der Fördermittel muss zunächst ein Servicekonto angelegt werden. Sowohl die Voraussetzungen als auch das Verfahren werden bei der Antragstellung im Einzelnen erläutert.
 
Antragsberechtigt sind Vereine und Organisationen aus dem Zuständigkeitsbereich des Ministeriums für Soziales und Integration, die durch die Corona-Pandemie unverschuldet in Not geraten sind. Dazu zählen beispielsweise Nachbarschaftshilfen, Offene Hilfen, Tafelvereine, Selbsthilfevereine, Betreuungsvereine, Mehrgenerationenhäuser, Vereine und freie Träger in der Kinder- und Jugendarbeit, Familien- und Mütterzentren sowie Migrantenvereine und -organisationen. Auch Vereine und Organisationen im Bereich der Demokratieförderung, Frauen- und Kinderschutzhäuser, gemeinnützige Träger der Schwangerschaftsberatung, Vereine im Bereich der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderungen sowie solche im Bereich der Wohnungslosenhilfe können einen Förderantrag stellen. Die antragstellenden Vereine und Organisationen müssen ihren Sitz in Baden-Württemberg haben und gemäß § 52 Absatz 1 Abgabenordnung als gemeinnützig anerkannt sein.

 


Herzlich willkommen !

 

Steuerliche, wirtschaftliche und sportliche Kommunikation jetzt im Konzernverbund!

 

 

Büßecker Sport & Wirtschaft ist ein Leistungsangebot
der Jörg Büßecker Steuer- & Wirtschaftsberatungs Kanzlei mit Sitz im badischen Heddesheim.

 

Als interdisziplinäre Kooperation für alle Fachbereiche der Rechts- und Steuerberatung sowie Wirtschaftsprüfung vereint unter einem Dach, bieten wir neben Rechts- und Steuerberatung umfassende Lösungen für Privatkunden, mittlere und Großunternehmen und öffentliche Einrichtungen.

 

Neu in unserer Gruppe besetzen wir das Feld „Sport & Wirtschaft”mit einer 360 Grad umfassenden Beratungsleistung und der Umsetzung zielgerichteter Maßnahmen für Verbände, Vereine, Kommunen, Sportler und auch Profi-Clubs aus allen Bereichen des Sports.

Die gesetzlichen Anforderungen an diese Zielgruppen sind gerade im Zeitalter der Digitalisierung enorm, wie auch die Herausforderungen in den verschiedensten Bereichen des Marketing.

 

Büßecker Sport & Wirtschaft tritt als Mittler zwischen Sportlern, Vereinen und Verbänden einerseits und Wirtschaftsunternehmen andererseits auf. Im Fokus der Arbeit steht der intensive Dialog mit lokalen Institutionen und Partnern des Sports. Ihr Know-how soll genutzt werden, um die Rahmenbedingungen für die Arbeit in den Sportvereinen zu optimieren und diese somit substanziell in ihrer Entwicklung zu unterstützen.

Profitieren Sie von unserem Experten-Netzwerk, den internationalen Kooperationen unseres Teams und dem daraus resultierenden ganzheitlichen Betreuungsansatz. Wir beantworten aktuelle Fragen und bieten Ihnen die passenden Lösungen aus einer Hand an!

 

Büßecker Sport & Wirtschaft begleitet seine Partner von der Beratung bis hin zur Umsetzung und darüber hinaus, um einen nachhaltigen Erfolg zu erzielen.



Unsere Partner

Wir danken Frau Dipl. Designerin (FH) Britta Stahl für ihre immer freundliche und kompetente Beratung bei der Umsetzung und Betreuung unserer Website!

 

Büßecker Sport & Wirtschaft

 

Robert-Bosch-Str. 9

68542 Heddesheim

 

 

 

 

Tel.: + 49 (0) 6203 / 794-560

Fax.: +49 (0) 6203 / 794-569

 

 

E-Mail: info@buessecker.de

Internet: www.buessecker.de