Über Gute Ideen sollte man Reden,

deshalb senden wir Ihnen anbei News unserer Partner zur Garnierung.

Die Kraft der Sonne....

Photovoltaikanlage und LED-Licht für Sportvereine, Sportanlagen – günstige Solarstromerzeugung

Haben Sie als Sportverein oder Sportanlage große Dachflächen oder ungenutzte Freiflächen?

 

Dann bieten wir Ihnen mit unserem Partnerunternehmen hier attraktive Lösungsvorschläge an, ihre Dachflächen durch die Installation einer Photovoltaikanlage zu kapitalisieren und Solarstrom zu erzeugen. Nutzen Sie jetzt auf Ihren Dachflächen die Kraft der Sonne und verdienen Sie mit einer Photovoltaikanlage gutes Geld fast wie im Schlaf.

Mit einer Solaranlage nutzen Sie die Zeichen der Zeit und stehen vor dem Hintergrund ständig steigender Energiepreise auf der Gewinnerseite. Wir helfen Ihnen dabei, wie Sie sicher mit Ihrer PV-Anlage in Ihre ganz persönliche, ökologische Gewinnzone fahren.

 

Download
Photovoltaikanlage für Sportvereine.pdf
Adobe Acrobat Dokument 252.3 KB

30.09.2018

SGL feiert Derbysieg

27:26-Erfolg beim TVG Großsachsen

 

Es war ein Derby, das hielt, was es versprach. Eine Begegnung, die erst mit der letzten Spielsituation über Sieg und Niederlage entschieden wird: Großsachsens Kreisläufer Simon Reisig schaffte es nicht, den Ball gegen die dichte Abwehrmauer der Leutershausener Schützlinge zu befördern. Ball geblockt, Derby gewonnen. Leutershausen siegt in Großsachsen mit 27:26.

 

„Es haben Kleinigkeiten entschieden, so ist das eben in einem Derby“, wusste Mark Wetzel, Sportlicher Leiter, „aber ich bin unfassbar stolz auf die Mannschaft.“ Gekämpft habe sie und sich diesen Erfolg verdient.

               Foto:  Simon Hofmann     @hoffel_schnoffel


29.09.2018

Cihad Ilhan trifft vierfach - Heddesheim gewinnt 7:1 gegen die SG Heidelberg-Kirchheim

Der FV Fortuna Heddesheim gewinnt sein viertes Spiel in Folge.

 

Nach dem 7:1 (0:0) Erfolg über die SG Heidelberg-Kirchheim sind die Fortunen zumindest bis Sonntag auf Platz 2 gestürmt. Die Treffer in einer sehr einseitigen Begegnung erzielten Toptorjäger Cihad Ilhan (49./57./74./78.), John Malanga (81.), Simon Tüting (85.) und Enis Baltaci.

 

"Der Sieg war auch in der Höhe verdient. Wir hätten schon zur Pause klar führen müssen, vergaben aber beste Torchancen", so nach dem Spiel Co-Trainer Klaus Heitz.

 Cihad Ilhan zeigt es an. Vier Treffer in Folge erzielte Heddesheims Torjäger. v.li. Ilhan,

 Baltaci, Malchow und Höhn.                                     Bild: Alfio Marino MA.Photography


28.09.2018

STREET-LIFE 27.09.18 - 25.11.18

Mit einer knallbunten Mischung startet das Pegasus Team rasant in den Herbst. Skurrile Comedy-Conference der ganz besonderen Art entführt die Zuschauer in den Lifestyle der Straßenkunst, der sich elegant mit Varietäten verbindet. Künstlerische Elemente katapultieren das Publikum auf zauberhafte Art und Weise vom Staunen, zum Lachen und danach direkt zum Atemanhalten. Am Ende der Show bleibt das Gefühl, Gast bei einem magischen Abenteuer gewesen zu sein.


23.09.2018

KURFPALZ BÄREN begeistern im Spitzenspiel gegen Kirchhof

Kurpfalz Bären – SG 09 Kirchhof 28:24 (13:12) Ein tolles Handballspiel und zwei überragende Torhüterinnen Beide Trainer bescheinigten ihren Teams eine starke Leistung, die in der Ketscher Neurotthalle den 750 Zuschauern ein echtes Spitzenspiel boten. CHRISTIAN DENK bemängelte die „nicht immer konsequente Chancenverwertung“ seiner Spielerinnen, während KATRIN SCHNEIDER „rundum stolz auf den kollektiv überzeugenden Auftritt […]

                                     Carmen Moser in Bestform

Quelle: KURPFALZ BÄREN


23.09.2018

Ein Kantersieg gegen Wetzlar

Dass die SG Leutershausen gegen die U23 der HSG Wetzlar als Sieger vom Platz gehen wird, dass stand bereits nach einer guten Viertelstunde fest. Lediglich in der Anfangsphase stockte es, danach dominierte Leutershausen und schickte Wetzlar letztendlich leistungsgerecht mit 32:21 (17:9) auf die Heimreise. Auch der zweite Anzug passt, es war ein eindrucksvoller Auftritt.

Ein Garant des Erfolgs.....Alex Hübe!


Unser neuer Netzwerkpartner!

Das Netzwerk

 

Sport verbindet, vernetzt und baut Brücken.

 

Auf keine Region trifft das besser zu als auf die Metropolregion zwischen Rhein und Neckar. Rhein-Neckar ist eine Region, in der Zusammenarbeit über alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens hinweg großgeschrieben wird. Seit über einem Jahrzehnt ist der Verein Sportregion Rhein-Neckar nun als sportliches Netzwerk in der Metropolregion aktiv und als Institution nicht mehr wegzudenken. Wir fördern und initiieren die Vernetzung im Sport der Region, bringt relevante Akteure an einen Tisch, sind Motor für neue Ideen und Partner bei deren Umsetzung. Den regionalen und institutionellen Akteuren bieten wir ein aktives Forum, in dem Informationen und Ideen schnell und direkt ausgetauscht werden und so Synergien und neue Verbindungen entstehen.

Durch die Zusammenarbeit mit den der vier Sportbünden Badischer Sportbund Nord, Sportbund Pfalz und Rheinhessen, sowie dem Sportkreis Bergstraße im Landessportbund Hessen mit insgesamt 16 Sportkreisen und über 150 Sportfachverbänden können wir auf gewachsenen Strukturen und Bindungen aufbauen, diese durch wirtschaftliche und wissenschaftliche Aspekte erweitern und neue Potentiale für die Region erschließen. 


Varieté Pegasus

- viel mehr als nur Theater!

Das Pegasus beflügelt Herz und Seele

Im Varieté-Theater PEGASUS schwelgen Sie in Genüssen für Leib und Seele. Erleben Sie bei uns die einzigartige Magie des Varietés und vergessen Sie den grauen Alltag für ein paar kostbare Stunden. Internationale Spitzenartisten, zwerchfellerschütternde Comedians, Wortakrobaten, Zauberer, Artworker aus allen Ländern und wunderbare Conférenciers sind Ihre Begleiter. Im PEGASUS treffen nicht nur Vergangenheit und Gegenwart, Tradition und Moderne, Alt und Jung aufeinander, es sind vor allem Menschen, die sich hier begegnen.Wir schenken Ihnen ein Lächeln, das noch auf dem Nachhauseweg bleibt - wann dürfen wir Sie bei uns begrüßen, verzaubern und verwöhnen?

Herzlichst Ihre
Heike Grammbitter und Thorsten Dewald
Geschäftsführung Green Point Entertainment GmbH
Direktion Varieté PEGASUS - Ihr Varieté Theater an der Bergstraße!


03.09.2018

SG Leutershausen holt ersten Punkt der Saison
Quelle: https://www.handball-world.news/o.red.r/news-1-1-62-107422.html

Es war ein harter Kampf, aber die SG Leutershausen hat den

Es war ein harter Kampf, aber die SG Leutershausen hat den
Quelle: https://www.handball-world.news/o.red.r/news-1-1-62-107422.html
ersten Zähler in der laufenden Saison eingefahren. Am Samstagabend, bei der Heimpremiere in der Heinrich-Beck-Halle, trennten sich die Roten Teufel vom TV Gelnhausen 24:24 unentschieden.

Man wartet damit nach dem zweiten Spieltag und der Auftaktniederlage weiterhin auf den ersten Sieg, hat dafür aber nun zumindest einen Pluspunkt auf dem Konto verbucht. Personell musste die SG Leutershausen auf den erkrankten Ernst Mantek verzichten, Felix Jaeger, Niklas Ruß und Marvin Karpstein fielen zudem aus.
Quelle: https://www.handball-world.news/o.red.r/news-1-1-62-107422.html

Leutershausen musste auf etablierte Spieler wie Ernst Mantek verzichten.
Quelle: SG Leutershausen
Quelle: https://www.handball-world.news/o.red.r/news-1-1-62-107422.html


02.09.2018

Fortuna Heddesheim verliert bei der U23 des FC Astoria Walldorf

1. Mannschaft kassiert verdiente Niederlage in Walldorf.

Nach der 3:1 Niederlage bei der U23 des FC Astoria Walldorf haben sich die Heddesheimer aus dem Titelkampf erstmal verabschiedet. Im fünften Ligaspiel verließen die Fortunen zum zweiten Mal den Platz als Verlierer und haben jetzt schon 8 Punkte Rückstand auf die ersten beiden Plätze.
Dabei begann das Spiel in Walldorf wunschgemäß, denn Yannick Tewelde zirkelte in der 5. Minute einen Freistoß aus 25 Metern zum 0:1 ins rechte Toreck. Danach hatten die Hausherren ein leichtes Übergewicht und zwei, drei Chancen zum Ausgleich. Mit Glück und Geschick brachte die Gölz-Elf die knappe Führung in die Halbzeit.

QUELLE:  FORTUNA HEDDESHEIM


02.09.2018

FV Leutershausen –

FV 08 Hockenheim 4:0

Aufsteiger FV Leutershausen mischt die Kreisliga weiterhin auf!!!

Einfach nur „GEIL“🤗 was der FV 1922 Leutershausen zurzeit in der Kreisliga MA abliefert!! Mit einem 4:0 (4:0) fegte man die Rennstädter aus Hockenheim nieder.

Mann des Tages war beim FVL Habib Arifi😁👏, der einen lupenreinen Hattrick hinlegte und gleich 3 Tore in der ersten Hälfte erzielte

 

Die zahlreichen Zuschauer die den Weg ins Stadion an der Heddesheimer Straße gefunden haben, saßen noch nicht richtig auf Ihren Plätzen, da stand es schon 1:0 für den FVL. Eine schöne Einzelaktion schloß Habib Arifi zum 1:0 für den FVL ab (2.). Sein erster Streich!

QUELLE: FV LEUTERSHAUSEN


20.08.2018

Gummersbach eine Nummer zu groß

Dass die SG Leutershausen gleich im ersten Spiel aus dem DHB-Pokal ausscheiden wird, das war zu befürchten. Zwar begannen die Handballer von der Bergstraße die Partie gegen den Bundesliga-Dino VfL Gummersbach gut, man führte sogar 1:0 in der Kornwestheimer Sporthalle Ost, danach wurde dem Drittligisten aber die eigene Chancenverwertung zur Verhängnis. Letztendlich musste man sich im Halbfinale des Entry-Four-Turniers mit 15:29 (6:14) geschlagen geben und dem VfL Gummersbach als verdienten Sieger gratulieren.

https://sgleutershausen.de/wp-content/uploads/2018/08/gummersbach.jpg


Unser Neuer Partner.....

Wir freuen uns, mit den Kurpfalz-Bären, die in der 2. Handball-Bundesliga der Damen spielen, einen weiteren Partner in der Region gewonnen zu haben. Die langfristig angelegte Kooperation sieht einige gemeinsame Projekte vor. So werden wir auch im Zuge der Sponsorensuche im engen Austausch mit den Kurpfalz-Bären stehen und sie Tatkräftig unterstützen!

 

 

 

Schon vor dem 2. Weltkrieg wurde in der kurpfälzischen Gemeinde Ketsch Handball auf hohem Niveau gespielt. Aber es waren zunächst die Männer, die den Ketscher Handball weit über die Region heraus bekannt machten. 45 Jahre spielten sie in der höchsten deutschen Spielklasse, wurden mehrmals Badischer Meister, Süddeutscher Meister und Deutscher Vizemeister.

Seit 1935 gab es eine Ketscher Frauenmannschaft, die allerdings, sportlich gesehen, den Männern etwas hinterher hinkte. Als 1969 die Oberliga Baden eingeführt wurde, waren sie nicht mit dabei. Erst zwölf Jahre später gelang der Aufstieg und 1985, mit dem Gewinn der Badischen Meisterschaft, der Aufstieg in die Regionalliga Süd. Sieben Jahre danach wurden die Frauen Süddeutscher Meister und sicherten sich einen Platz in der 2. Bundesliga, dem zwei Jahre später der Einzug in die 1. Bundesliga folgte.

Sieben Jahre Regionalliga, Vierzehn Jahre 2. Bundesliga und fünf Jahre 1. Bundesliga verdeutlichen, warum die TSG Ketsch mittlerweile unangefochten die Nummer eins im badischen Frauenhandball ist. 2012 ging man freiwillig in die 3. Liga zurück, wurde ein Jahr später wieder Meister der 3. Liga West, aber erneut verzichtete der Verein aus wirtschaftlichen Erwägungen auf den Aufstieg. 2015 wurde aus den Ketscher Bären die „Kurpfalz Bären“ und bereits nach der ersten Saison war der Aufstieg in die 2. Bundesliga perfekt

Auch die Erfolge der Jugendmannschaften verdeutlichen die intensive Förderung durch den Verein. Viele Süddeutsche Meisterschaften, Vize- und Deutsche Meisterschaften konnten in den vergangenen Jahren bejubelt werden und auch die Jüngsten feierten Staffelsiege und Badische Meisterschaften - hinzu kommen 2007 das Entsenden von drei Spielerinnen in das DHB-Team, das Weltmeister bei den Juniorinnen wurde und 2014 zwei, die die Vizeweltmeisterschaft holten.

"Im Augenblick laufen umfassende Anstrengungen, um wieder den Anschluss an die nationale Spitze zu finden. Dabei ist allerdings Geduld gefragt, denn die TSG Ketsch will es auf der Grundlage eigener Talente schaffen. Die Marke ‚Kurpfalz-Bären‘ soll in absehbarer Zeit die Spitzenposition im weiblichen Handball in der Metropolregion Rhein/Neckar einnehmen", so der Verein, der insgesamt bereits elf Nationalspielerinnen ausgebildet hat.

2. Damen Handball-Bundesliga


13.08.2018

Auch 2019 wieder 1. Bundesliga

in Weinheim

Auch im Jahr 2019 gibt es wieder 1. Tennis Bundesliga an der badischen Bergstraße. In seiner zweiten Saison im Oberhaus des deutschen Tennis belegte der fläsh TC Weinheim 1902 in der Endabrechnung Platz 7 in der Tabelle. Die Weinheimer sind einer der Vereine mit dem geringsten Etat der Liga: Mit 150 000 Euro ging man in die Saison und steigerte sich damit dank neuer Sponsoren im Vergleich zum Vorjahr um 30 000 Euro.

Autor: Astrid Wagner

Bild:  TC Weinheim


09.08.2018

SV Nusbaum ist

„Verein des Monats Juli“

Der Juli-Gewinner des Wettbewerbs „Verein des Monats“ des Online-Portals vereinsleben.de steht fest: der SV Nusbaum.

 

Mit der Aktion „Verein des Monats“ werden Vereine belohnt, die sich über die „tägliche Routine“ hinaus engagieren – insbesondere im sozialen oder gesellschaftspolitischen Bereich. In diesem Rahmen sucht vereinsleben.de jeden Monat bis November 2018 in Kooperation mit der Sparda-Bank Südwest, der abc Werbeagentur, dem Landessportbund Rheinland-Pfalz und RPR1. den „Verein des Monats“. Die Gewinner erhalten jeweils ein Preispaket im Wert von 11.000 Euro.

Frank Hermes, Thomas Prinz, Oswald Duhr und Andy Hartmann (v.l.n.r.) vom SV Nusbaum freuen sich den Titel "Verein des Monats Juli 2018"

                                                                                   (Bild: vereinsleben.de)

 

05.08.2018

Tennis Weltklasse-Spieler Dominic Thiem lockt die Massen und gewinnt für Grün-Weiss Mannheim in drei spannenden Sätzen gegen John Millmann

Ausnahmezustand am Neckarplatt

23.07.2018

 

Geballte Faust, energischer Blick – Dominic Thiems emotionale Reaktion nach dem Spielgewinn zum 1:1und zwei abgewehrten Break-Bällen im zweiten Satz sprach Bände. „Jaa!“, brüllte er in Richtung der Bank von Grün-Weiss Mannheim. Es war der entscheidende Moment beim 5:7 6:4 und 10:8-Sieg von Thiem über den Australier John Millman. Der Österreicher holte damit den ersten Punkt beim 5:1-Erfolg im Bundesliga-Derby von Grün-Weiss Mannheim gegen den TC Weinheim in der Tennis-Bundesliga.

Dominic sorgte im Bundesliga-Derby gegen Weinheim für Weltklasse-Momente bei Grün-Weiss.                                                                              © Binder


13.07.2016

Bernert & Bernert

Ihr starker Partner in Heidelberg

Seit mehr als 100 Jahren hat sich die Mannheimer Versicherung einen Namen gemacht - vor allem als Versicherer der schönen und wertvollen Dinge des Lebens.


Wir bieten Ihnen als unsere Kunden spezialisierte Risikoabsicherungen für Kunst, Musikinstrumente, Schmuck und Antiquitäten, Wein, Oldtimer und Yachten - eben für die Sachwerte Ihres privaten Lebens, die Ihnen lieb und teuer sind.

        Martina und Christoph Bernert


15.06.2018

Sanity – Ihr neues Sanitäts- und Fitnesshaus in der Fußgängerzone in Heppenheim

Ihr Gesundheitsberater in Heppenheim

Fitness- und Sanitätshaus in der Fußgängerzone mit Parkplätzen vor der Tür.

Wir bieten Ihnen eine breites Spektrum an gesundheitserhaltenden und gesundheitsfördernden Programmen und Maßnahmen und somit eine verbesserte Lebensqualität.

Sportlich fit - gesunder Sport

Leistungsdiagnose - Laufschuhe - Radanalyse - Einlagen - Laufanalyse - Bandagen - Kinder-Reha - Aktiv Reha - Gesund Schlafen

Lebensqualität und Mobilität erhalten.

Kompressionstherapie - Orthopädietechnik - Bequemschuhe - Einlagen - Rollatoren - Pflegebetten - Elektro Mobil - Rollstühle - Kinder-Reha - Aktiv Reha - Wohnumfeld Beratung - Pflegebetten - Zubehör - Hilfsmittelverleih - medizinische Hilfsmittel - Beratung und Unterstützung bei Pflegeanträgen

Profitieren Sie von unserem Experten-Netzwerk, den internationalen Kooperationen unseres Teams und dem daraus resultierenden ganzheitlichen Betreuungsansatz. Wir beantworten aktuelle Fragen und bieten Ihnen die passenden Lösungen aus einer Hand an!

 

Büßecker Sport & Wirtschaft begleitet seine Partner von der Beratung bis hin zur Umsetzung und darüber hinaus, um einen nachhaltigen Erfolg zu erzielen.

Unsere Partner

Wir danken Frau Dipl. Designerin (FH) Britta Stahl für ihre immer freundliche und kompetente Beratung bei der Umsetzung und Betreuung unserer Website!

 

Büßecker Sport & Wirtschaft

 

Robert-Bosch-Str. 9

68542 Heddesheim

 

 

 

 

Tel.: + 49 (0) 6203 / 794-560

Fax.: +49 (0) 6203 / 794-569

 

 

E-Mail: info@buessecker.de

Internet: www.buessecker.de